Menü

Neu-Delhi

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

Im Land des Wassers

Zurück nach Neu-Delhi

Am Flughafen in Leh wird sehr genau kontrolliert. Auch müssen wir unsere Koffer identifizieren.

Vor 10 Jahren war ich schon mal drei Wochen in Rajastan unterwegs. Eine Woche war ich am Schluss beim Weltkongress der Wirtschaftsjunioren bzw. der Juniors Chamber International in Neu-Delhi, d.h., ich habe Neu-Delhi schon recht intensiv kennengelernt. Und das bei zivilen Temperaturen.

Von denen bin ich weiter weg denn je. Beim Verlassen des Hotels beschlägt mir die Brille; der Sprung von 18 Grad auf 48 Grad bei 100% Luftfeuchtigkeit ist einfach zu krass.

Aufgrund dieser Rahmenbedingungen verzichte ich auf eine Stadtrundfahrt und hänge lieber am Pool rum. Nicht 10 oder 30 Minuten, sondern gleich drei Stunden, mit elektronischem Buch und im Blickkontakt mit dem Kellner. Man weiß ja nie.

Bye bye India!

Am zweiten Tag geht es nach einem letzten Abschiedsessen gegen 22 Uhr zum Flughafen.

Dort wartet eine Überraschung auf mich. Bei einem Preis von 1.200 Euro pro Strecke hatte ich auf Business Class dankend verzichtet. An der "Resterampe" bekomme ich gegen einen Aufpreis von 300 Euro noch einen dieser bequemen Sitze. In der Lounge und dann in meinem 1,90 Meter langen Bett lässt sich die Rückreise doch ganz anders genießen. In Frankfurt warten in der dortigen Lounge ein Frühstück und eine frische Dusche auf mich, bevor es mit dem Zug nach Hause geht.

Ende und Schluss - leider ;-(

Das war wieder eine außergewöhnliche Reise, eine Reise in eine Ecke, die wieder ganz, ganz anders ist. Hochgebirge mit Halbwüstencharakter, vielen grünen Sprenkeln dort, wo es Wasser gibt, weißen Sprenkeln auf den Bergen, wo die Klöster stehen und blauweißen Sprenkeln, wo man Gletscher sieht.

Man reist zurück in Demut vor der Großartigkeit der Schöpfung, in Respekt vor den Menschen in Ladakh mit ihrem sicher nicht einfachen Leben, ihrer Ehrlichkeit und Freundlichkeit und dem Dank, dass man eine solche Gegend bereisen durfte.

Angeboten wird die Reise übrigens von Ikarus, Gebeco und Diamir.

 

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.